Freitag, 1. April 2011

dorobiro zieht um !

scheiden tut weh - auch im netz :)

aber was sein muss, muss sein, und ohne mich lange mit den gründen für die delogierung meines blogs nach blogspot.com aufzuhalten, darf ich hiermit verkünden, dass die "ansichten eines grünen stadtrates" nach

dorobiro (blogspot)

umgezogen sind.

ausnahmsweise mal nicht ikea...

"Bigger, better, best" oder halt einfach für mich leichter zu handeln, weil ich dann nicht mehr auf verschiedenen plattformen arbeiten muss. effizienz heisst das zauberwort -

nicht nur bei a u s g e w o g e n 2015... :)))

Dienstag, 29. März 2011

die welt in 30 jahren

wir österreicher_innen sind ja als technikmuffel bekannt - was ja in manchen bereichen (atom-sei-dank) auch seine guten seiten hat. und wer die welt, wie sie ist, noch gern hat, darf sich an nachfolgendem video erfreuen:

Sonntag, 27. März 2011

Grün-X

Kein Leichtes, im Lichte der Wahlen in Baden-Württemberg die "contenance" zu bewahren:

hochrechnung stand ca. 20:00 uhr - 27.3.2011

yayyyyyyyy!!! da fällt auch für einen provinzpolitiker in dornbirn etwas zusätzlicher energetischer schub über die grenze, auch wenn wir ohne fukushima-boost in vorarlberg (respektive dornbirn) schon sehr ordentlichen zuspruch vorweisen können...

und energie kann man immer brauchen - auch ohne atomausstieg... unsereiner liegt da ja auf einer ebene im clinch mit den "hausmacht" övp, dass einem die arbeit an einer besseren zukunft beinah vergehen könnte: mior vo dorobioooooro, dürfen in der stadtvertretung nicht einmal über atomausstieg abstimmen (also im sinne einer petition)!

seis drum, ich freu mich mal völlig ungeniert für ganz europa, dass es ein neues regierungsmodell geben wird, das vor wenigen wochen SO noch nicht erwartet worden wäre: statt rot-grün wie andernorts, statt schwarz-grün wie in hamburg oder oberösterreich, kommt GRÜN-ROT!

grün-x, da tut sich was

das ist wohl die wirkliche sensation ! erwartbar war eine demontage einer abgehobenen mappus-cdu (stuttgart 21), erwartbar war das verschwinden einer partei, die eh niemand brauchte (fdp), erwartbar war ein deutliches erstarken der grünen (stuttgart 21, fukushima), und erwartbar war eine mögliche mehrheit für rot-grün.

aber grün-rot statt rot-grün? einfach sensationell!

Montag, 21. März 2011

frauenbilder

dass ich es noch erleben darf, dass mir das wort "ewiggestrig" als zu milde vorkommt, wenn ich mir einen aktuellen övp-werbespot zu gemüte führe... aber andreas-hofer-sei-dank ist das in vorarlberg ja völlig anders und der erste platz in der gleichberechtigungsstatistik ist uns sicher: leider noch nicht ganz so weit sind die tiroler övp-frauen, wie sie sehr anschaulich und bemüht in einem eigens angefertigten profi-video unter beweis stellen wollen:



die schlusssequenz hats übrigens in sich: traumjob superwoman - undank ist der welten lohn. prost!

Mittwoch, 16. März 2011

unsere strahlende zukunft

aller sprachlosigkeit zum trotz, die ich angesichts der ereignisse in japan verspüre, möchte ich ein paar bilder weitergeben, die mir in der letzten zeit untergekommen sind.

kommentieren möchte ich es nicht, dazu leben wir einfach zu weit weg, um diese katastrophe wirklich verstehen zu können. aber auf irgendeine weise muss ich meiner betroffenheit luft machen - besonders wenn mich etwas so berührt, wie die nachstehende gegenüberstellung eines fussballplatzes vor und nach erdbeben / tsunami:

Von open4all

Von open4all

mehr bilder findet man übrigens hier (klick!)

Freitag, 25. Februar 2011

ddd: dornbirn demokratie defizit

jubelmeldung aus hard gestern abend: in der gemeindevertretung wurde mit 90% der stimmen ein grüner antrag zum ausstieg aus EURATOM beschlossen.

verkehrte welt in dornbirn gestern abend: in der stadtvertretung wurde mit 1 stimme (bürgermeister) ein grüner antrag zur aufnahme eines tagesordnungspunktes zwecks beschluss zum ausstieg aus EURATOM abgelehnt.

etwas versöhnlicher wurde anschließend in aussicht gestellt, einen entsprechenden grünen antrag im stadtrat mit mehr wohlwollen zu behandeln. berechtigterweise stellt sich die frage, in welchem gremium solche "resolutionen" gefasst werden SOLLTEN: im nicht-öffentlichen stadtrat (9 köpfe), oder in der öffentlichen stadtvertretung (36 köpfe) ?

als oberste instanz sollten meiner bescheidenen meinung nach die 36 stadtvertreter_innen über belange entscheiden, die in ihrer wirkung über die stadtgrenzen hinaus gehen. eine resolution an die bundesregierung, den ausstieg aus EURATOM in die wege zu leiten müsste doch ein paradebeispiel dafür sein, wie die gewählten volksvertreter_innen die interessen der von ihnen vertretenen bürgerinnen und bürger nach aussen wahrnehmen!

zu allem überdruss steht auch noch die dornbirner bezirkshauptmannschaft in ihrer gesetzesinterpretation auf seiten der stadt dornbirn - auf eine diesebezügliche anfrage meinerseits hat die bh in ihrer funktion als aufsichtsbehörde klar schiff gemacht ( hier nachzulesen - klick! ).

demokratiepolitische steinzeit, oder einfach dornbirner normalzustand? na - vielleicht sollten wir mal die gerichte bemühen, doch hoppla - das dornbirner bezirksgericht hat sich in letzter zeit auch nicht gerade mit ruhm bekleckert...

da kannst politisch gleich mal dein "testament" machen :)

Freitag, 18. Februar 2011

euratom volksbegehren

neben dem bildungsvolksbegehren startet in kürze auch die eintragungsfrist für den ausstieg aus euratom. gründe zu unterschreiben gibt es zur genüge, aber ob der leidensdruck angesichts der vielen hundert "verlorenen" millionen ausreicht, dass wir uns lautstark bemerkbar machen, da bin ich mir nicht so sicher. ehrlich gesagt kostet es mich auch immer einiges an überwindung, bis ich meinen a.... hochbekomme :). man darf jedenfalls gespannt sein, wie viele dornbirnerinnen und dornbirner den weg ins rathaus finden werden. ich drück schon mal die daumen.

raus-aus-euratom

die eintragungsfrist beginnt übrigens am 28. februar und endet am 7. märz. UND: wenn ich richtig gelesen habe, dann muss sogar am sonntag das meldeamt geöffnet sein, um unterschriften anzunehmen!

p.s.: den offiziellen antrag samt begründung kann man hier nachlesen (klick!)

Donnerstag, 20. Januar 2011

frauenförderung richtig gemacht

wer sich für frauenquoten einsetzt, wird mit liebe gerne falsch verstanden. die beliebteste dornbirner variante lautet z.b.: "aber wir können doch nicht einfach kompetente männer aus dem vorstand entfernen, nur um eine frauenquote zu erfüllen!"

dass wir niemals derartige forderungen stellen, versteht sich hoffentlich von selbst. wenn wir eine quote fordern, dann als zielvorstellung, die wir über die jahre erreichen sollen.

ein positives beispiel, wie man frauenförderung thematisieren kann, fand ich kürzlich in meinem postkasten:

ausschreibungstext der hochschule liechtenstein

so einfach kanns gehen: keine "bevorzugung" von frauen, kein "ausschluss" von männern, sondern ein simpler hinweis - dass man wert darauf legt, in zukunft ein ausgewogeneres verhältnis zwischen den geschlechtern zu erreichen.
logo

ansichten eines grünen stadtrates

g'schichten von ara bis zumtobel

HOT! HOT! HOT!

lang hats gedauert, aber jetzt kommt was: das bildungsvolksbegehren! update: Unterstützungserklärungen können ab 28. Februar bis 1. Juli abgegeben werden!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Neues aus Dorobiro

dorobiro zieht um !
scheiden tut weh - auch im netz :) aber was sein muss,...
mkonzet - 1. Apr, 22:58
die welt in 30 jahren
wir österreicher_innen sind ja als technikmuffel...
mkonzet - 29. Mrz, 13:50
Grün-X
Kein Leichtes, im Lichte der Wahlen in Baden-Württemberg...
mkonzet - 27. Mrz, 21:49
frauenbilder
dass ich es noch erleben darf, dass mir das wort "ewiggestrig"...
mkonzet - 21. Mrz, 10:30
unsere strahlende zukunft
aller sprachlosigkeit zum trotz, die ich angesichts...
mkonzet - 17. Mrz, 00:23

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 3857 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Apr, 22:59

Impressum

Martin Konzet Gechelbachgasse 12 | 6850 Dornbirn

Kontakt über dornbirn.gruene.at

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Creative Commons License
Diese(s) Werk oder Inhalt von martin konzet steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung 3.0 Österreich Lizenz.

Site Meter